Internet technologies and communication software



Animierter Cursor-Fehler entdeckt bei Windows - keine Sorgen für The Bat! Benutzer
21.04.2007 Wenn es eine Sicherheitslücke gibt, die in Windows zu finden ist, kann man sich sicher sein, das sie auch von jemandem gefunden und ausgenutzt wird. Ebenso sicher ist dieser Fehler auch immer der letzte der sich in Windows finden läßt. Eine Schwachstelle in allen Versionen von Windows, einschließlich Vista, besteht darin, wie die Betriebssysteme, entsprechend einer einer Microsoft Sicherheits Anweisung animierte Cursor behandeln.

Die Exploit verbreitet sich entweder durch eine Webseite oder durch eine E-Mail-Nachricht, die den böswilligen Code enthält. Einige E-Mails brauchen nicht einmal mehr geöffnet werden. Bereits das Vorab ansehen kann genug für den Code sein um sich zu installieren. Das würde eine sogenannte Drive-by-Installation erlauben, bei der Code ohne das Wissen des Nutzers auf einem Rechner Installiert ist. Der Computer könnte dann ein Teil eines botnet werden, oder weiterer schädigender Code gelangt ohne das Wissen des Nutzers auf einen Rechner.

Sie können hier und hier mehr über diese Bedrohung lernen. RITLabs versichert The Bat! Benutzern, das auch diese Windows Lücke kein Problem für sie darstellt.

The Bat! unterbindet den Download animierter Cursor aus den Anhängen während die Seiten gezeigt werden. Deshalb ist diese Bedrohung für The Bat! Nutzer keine.

Zurück zur Liste