Internet technologies and communication software



BatPost Mailserver – Sicherheit

Authentifizierung

Das sichere Authentifizierungsprotokoll CRAM-MD5 verhindert die Passwortübertragung im Klartext via Internet, so dass ein Abfangen durch Dritte nicht möglich ist. Auch ein Großteil der anderen Authentifizierungsverfahren wird von BatPost unterstützt.

Virenschutz

Über Virenschutz-Plugins bietet der BatPost Mailserver effektiven Schutz vor Eindringlingen. Je nachdem, was die Überprüfung der eingehenden E-Mails ergibt, können folgende Aktionen durchgeführt werden: Verbindungsabbau (Quarantäne), Deaktivierung des Nachrichtenabrufs, Verschieben der Nachricht in einen bestimmten Ordner. Zur Abwehr von Virenangriffen führt der Server eine temporäre Blackliste, mit der das Limit für die Anzahl der Viren festgelegt wird, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums von einer bestimmten Adresse kommen dürfen.

Flexible Speicherung der Konfigurationsdaten

Da die Konfigurationsdaten auf dem Datenträger unzusammenhängend gespeichert werden, kommt der Serverbetrieb nicht zum Stillstand, wenn ein Teil der Daten fehlerhaft ist. In den meisten Fällen werden beschädigte Segmente übersprungen. Die fehlerhaften Daten einzelner Benutzer haben somit keine Auswirkungen auf die restlichen Benutzer.

Ereignisprotokollierung

Die Protokollierung wichtiger Ereignisse während des Serverbetriebs ist für die Aufzeichnung externer Angriffe sehr nützlich. Ist beispielsweise die Anmeldung eines Benutzers 1.000 Male fehlgeschlagen, versucht jemand möglicherweise das Passwort zu erraten. In diesem Fall sollte das Passwort geändert werden.

Regeln

Durch die Definition von Regeln und die Einrichtung von Black- und Whitelisten können Sie verhindern, dass durch unerwünschte Adressen Verbindungen zum Server aufgebaut werden. Beispiel: Der Server lässt nur Verbindungen von Adressen des lokalen Netzwerks zu und gibt Angriffen von außen keine somit Chance.