Internet technologies and communication software



Benutzeroberfläche
Mit dem BatPost Monitor steuern Sie den Server, überwachen seine Aktivitäten und zeigen das Ereignisprotokoll an. Auf dem Screenshot sehen Sie das Hauptfenster des BatPost Monitor:
  1. Bereich Serversteuerung
  2. Bereich Serveraktivität
  3. Bereich Serverprotokoll
Bereich Serveraktivität
  1. Daemon-Programm
  2. Serverauslastung durch den betreffenden Daemon
  3. Anzahl aktiver Daemons/ maximale Daemon-Anzahl
Bereich Serverprotokoll

In diesem Bereich können Sie die Ereignisprotokolle folgender Dateien anzeigen: SMTP.LOG, POP.LOG, POST.LOG, ERROR.LOG, DrvErr.LOG und AppErr.LOG. Bei einer hohen Serverauslastung kann die Größe der Protokolldateien schnell auf mehrere Hundert Megabytes anwachsen. Um die Speicherauslastung zu reduzieren, werden nur die letzten Einträge (mehrere Hundert Zeilen) angezeigt.
Spool Monitor

Nachrichten werden in zwei Dateien gespeichert: der Text der Nachricht in einer *.MSG-Datei und die Zusatzinformationen in einer *.QUE-Datei. Der Teil des Dateinamens, der vor der Dateierweiterung steht, ist in beiden Fällen gleich. Im Spool Monitor sehen Sie folgende Elemente:
  1. Liste der Nachrichtendateien
  2. Button, über den Sie zusätzliche Informationen zur ausgewählten Nachricht aufrufen. Möglicherweise wird die Serverleistung durch die Anzeige der Zusatzinformationen beeinträchtigt, da der Spooler blockiert werden muss. Deshalb werden Zusatzinformationen nicht automatisch eingeblendet: Diese müssen manuell aufgerufen werden.
  3. Allgemeine Zusatzinformationen zur E-Mail-Nachricht
  4. Zusatzinformationen zu den einzelnen Empfängeradressen
Das Monitorsymbol wird auch in der Taskleiste (Systemschacht) angezeigt:

Indem Sie mit rechten Maustaste auf das Symbol klicken rufen Sie das Kontextmenü auf, das mehrere Optionen aus dem Hauptfenster des BatPost Monitor anbietet, insbesondere: Serverbetrieb starten, unterbrechen und stoppen; BatPost Configurator starten; Spool Monitor aufrufen und Monitor beenden.
BatPost Configurator

Im BatPost Configurator können Sie die Servereinstellungen ändern.

Das Hauptfenster des BatPost Configurator besteht aus folgenden Elementen:
  1. Menü, das schnellen Zugriff auf die gewünschten Serverkonfigurationsfunktionen bietet.
  2. Liste der Gruppen, Domains, Benutzer etc. Die für den ausgewählten Konfigurationsbereich relevanten Daten werden in kompakter Weise dargestellt.
  3. Buttons, mit denen Einträge der Gruppen-, Domain- und Benutzerlisten hinzugefügt, bearbeitet und gelöscht werden können.
Fenster „Domain“ mit Domain-Einstellungen
Fenster „User“ mit Benutzereinstellungen. Die Benutzer entsprechen den Namen der einzelnen Konten innerhalb einer Domain (Teil der E-Mail-Adresse vor dem „@“). Als Benutzer kann auch eine Mailingliste oder ein Alias definiert werden. Nachrichten, die an eine Mailingliste oder einen Alias adressiert sind, werden an sämtliche Adressen innerhalb der Liste gesendet. Der Unterschied zwischen einer Mailingliste und einem Alias besteht darin, dass bei der Mailingliste die Absenderadresse durch die Adresse des Eigentümers der Mailingliste ersetzt wird.
Der Server bietet flexible Einstellungen zur Bekämpfung unerwünschter E-Mails (Spam). Beim Nachrichtenabruf kann die Gültigkeit der Absenderadresse geprüft werden. Es lässt sich zudem überprüfen, ob eine IP-Adresse von einem bekannten Spammer stammt.
Eingehende Nachrichten können auch auf Viren überprüft werden. Sie haben sowohl die Möglichkeit, die Erweiterung der Dateianhänge überprüfen zu lassen als auch eine komplexe Virenprüfung über ein Fremdanbieterprogramm durchzuführen.