The Bat! Hilfe

Ordner (6)
Vorlagen (8)
Makros (12)

Makros

  • Programmierung und reguläre Ausdrücke
  • Filter
  • Sicherheit
  • Betriebssysteminformation
  • Adressbuch
  • Nachrichtenköpfe
  • Datum und Zeit
  • Sprache
  • Nachrichtenformat
  • Text und Betreff
  • Adressen
  • Allgemeine Information

  • Programmierung und reguläre Ausdrücke

    Makro Beschreibung
    %- Verwenden Sie den Strich (%-) am Ende einer Zeile, um die nächste Zeile an das Ende der aktuellen Zeile anzufügen
    %_name="Wert" oder %VARname="Wert" Bestimmt den Wert der Variable. name ist der Teil der Variable, der nur Buchstaben, Ziffern und Unterstriche enthält. Variablen können nützlich sein, wenn man denselben Text in verschiedene Teile des Textes einfügt
    %IF:
    %IF:"Ausdruck"Operator"Wert":"Then-Wert":"Else-Wert"
    Mit diesem Makro kann man bestimmte Textfragmente abhängig von Bedingungen hinzufügen. Mögliche Werte für Operator sind: = gleich, <> ungleich, > größer als, < kleiner als. Wird die Bedingung erfüllt, fügt das Programm Then-Wert ein, ansonsten den Else-Wert. Beispiel: %IF:"%TIME"<"12:00":"Morgen":%- "%IF:'%TIME'>'17:00':'Abend':'Tag'".
    %CALCULATE="Ausdruck" oder %CALC="Ausdruck" Berechnet den "Ausdruck"
    %IFCASE : "Ausdruck"Operator"Wert":"Then-Wert":"Else-Wert"
    Funktioniert wie %IF, unterscheidet jedoch zwischen Groß- und Kleinbuchstaben
    %IFN : "Ausdruck"Operator"Wert":"Then-Wert":"Else-Wert" Funktioniert wie %IF, ist aber für Zahlparameter bestimmt. Anmerkung: Kann der Parameter nicht in eine Zahl konvertiert werden, ist er 0 gleich. Sie sollten keine Tausendtrennzeichen verwenden. Als Dezimaltrennzeichen wird ein Punkt (.) genutzt
    %REGEXPBLINDMATCH="Text" Funktioniert wie REGEXPMATCH, nur, dass der übereinstimmende Text nicht eingefügt, sondern in einer internen Variable gespeichert wird (Der Text lässt sich mit dem Makro SUBPATT="n" extrahieren)
    %REGEXPMATCH="Text" Fügt das Suchergebnis in "Text" gemäß dem regulären Ausdruck ein, der vorher mit dem Makro SETPATTREGEXP="regexp" bestimmt wurde
    %REGEXPQUOTES="regexp" Fügt das Suchergebnis gemäß dem regulären Ausdruck 'regexp' als Zitat ein
    %REGEXPTEXT="regexp" Fügt das Suchergebnis gemäß dem regulären Ausdruck 'regexp' ein
    %REM="Zeichenkette" Fügt Kommentare zu Vorlagen hinzu
    %SETPATTREGEXP="regexp" Bestimmt den regulären Ausdruck, auf den sich das Makro %REGEXPMATCH bezieht
    %SUBPATT="n" n ist die Zahl einer Teilzeichenfolge, die eingefügt werden soll. Die Teilzeichenfolge wird mit dem Makro %REGEXPMATCH oder %REGEXPBLINDMATCH gesetzt. %SUBPATT='0' fügt den Text ein, der dem ganzen regulären Ausdruck entspricht, 1 – fügt die erste passende Teilzeichenfolge ein, 2 – fügt die zweite passende Teilzeichenfolge ein usw.


    0  

    Filter

    Makro Beschreibung
    %FilterName Name des aktuellen Filters. Dieses Makro kann nur in Filtern verwendet werden
    %FilterResults Filterergebnisse für bestimmte Aktionen. Wurde eine komplizierte Bedingung verwendet, z.B. <>, dann zeigt %FilterResults die angegebene Zeile: wenn "Text"= "Wo bin ich?", zeigt %FilterResults "wo". Man kann auch reguläre Ausdrücke verwenden. Enthält die Bedingung einen regulären Ausdruck, kann man %FilterResults mit Index verwenden, z.B. %FilterResults(0) – volle Übereinstimmung, %FilterResults(1) – erster Ausdruck usw. Dieses Makro kann nur in Filtern verwendet werden
    %FilterTag Beschreibung des aktuellen Filters. Dieses Makro kann nur in Filtern verwendet werden
    %SetUserParam("Parameter", "Wert") Fügt die Variable "Parameter" in den Wert "Wert" ein. Dieses Makro kann in einem anderen Makro verwendet werden
    %Userparams="Variable" Extrahiert den Wert der Variable. Dieses Makro kann in Filteraktionen verwendet werden
    %VALIDFILECHARS Ersetzt falsche Zeichen durch Unterstriche. Dieses Makro kann in Filtern nützlich sein, die neue Ordner mit dem Namen %OSUBJ anlegen. Beispiel: %VALIDFILECHARS="%OSUBJ"


    0  

    Sicherheit

    Makro Beschreibung
    %AUTOPGPMIME Aktiviert die Verwendung von PGP/MIME für diese Nachricht
    %ENCRYPTCOMPLETE Verschlüsselt die Nachricht automatisch
    %INSERTPGPKEY="Adresse" Verwenden Sie dieses Makro, um den öffentlichen PGP-Schlüssel des Adressaten einzufügen
    %NOENCRYPTCOMPLETE Deaktiviert die automatische Verschlüsselung der Nachrichten vor dem Versenden
    %NOPGPMIME oder %CLEARSIGN Deaktiviert die Verwendung von PGP/MIME
    %NOSIGNCOMPLETE Deaktiviert automatisches PGP Signieren einer Nachricht vor dem Versenden
    %NOUSEPGP Deaktiviert die Verwendung von OpenPGP
    %NOUSESMIME Deaktiviert die Verwendung von S/MIME
    %PGPMIME Aktiviert die Verwendung von PGP/MIME
    %SIGNCOMPLETE Aktiviert automatisches Signieren einer Nachricht vor dem Versenden
    %USEPGP Aktiviert die Verwendung von OpenPGP
    %USESMIME Aktiviert die Verwendung von S/MIME


    0  

    Betriebssysteminformation

    Makro Beschreibung
    %ACCOUNTATTACHDIR Pfad zum Verzeichnis, in dem Dateianlagen gespeichert werden. Dieses Makro kann als Parameter in den Makros %ATTACHFILE, %INCLUDE und %PUT verwendet werden
    %ACCOUNTDIR Pfad zum eingestellten Verzeichnis des Kontos. Dieses Makro kann als Parameter in den Makros %ATTACHFILE, %INCLUDE und %PUT verwendet werden
    %Accountconnectiontype Protokoll für Nachrichtenempfang des aktuellen Kontos
    %ACCOUNTNAME Name des aktuellen Kontos
    %FOLDERDIR Pfad zum Verzeichnis des Ordners. Dieses Makro kann als Parameter in den Makros %ATTACHFILE, %INCLUDE und %PUT verwendet werden
    %FOLDERMESSAGESTOTAL Die Gesamtzahl der Nachrichten im aktuellen Ordner
    %FOLDERMESSAGESUNREAD Die Anzahl der ungelesenen Nachrichten im aktuellen Ordner
    %FOLDERNAME Name des aktuellen Ordners
    %FOLDERFULLNAME Vollständinger Name des aktuellen Ordners (Beispiel: \\test@ritlabs.com\Inbox\Test)
    %MAILDIR Pfad zum Nachrichtenverzeichnis. Dieses Makro kann als Parameter in den Makros %ATTACHFILE, %INCLUDE und %PUT verwendet werden
    %PAGENUMBER Fügt die aktuell gedruckte Seitennummer ein
    %PROGRAMDIR Pfad zum Programmverzeichnis. Dieses Makro kann als Parameter in den Makros %ATTACHFILE, %INCLUDE und %PUT verwendet werden
    %RANDOMNUMBER Erzeugt eine Zufallszahl aus 8 Hexadezimalziffern ('0'-'9', 'A'-'F').
    Im Gegensatz zu %TRACKINGNUMBER ist der Wert des Makros %RANDOMNUMBER nicht unveränderlich innerhalb einer Nachricht.
    Man kann auch einen Parameter anwenden, der den Grenzwert bestimmt, sodass die erzeugte Zahl immer kleiner als dieser Wert ist. Wenn kein Parameter angegeben ist, wird der Grenzwert auf 2147483647 gesetzt.
    Es gibt einen optionalen zweiten Parameter. Wenn es "H" ist, dann ist die erzeugte Zahl hexadezimal; andernfalls, wenn Sie den Grenzwert als ersten Parameter angeben, wird die Zufallszahl dezimal sein
    %SOFTWAREBITS oder %THEBATBITS Zeigt, ob eine 32-Bit oder 64-Bit Version eingesetzt wird
    %THEBATSERIALNUMBER oder %SOFTWARESERIALNUMBER Seriennummer der The Bat! Registrierung
    %THEBATVERSION oder %SOFTWAREVERSION Version von The Bat!
    Mögliche Argumente des Parameters:
    COPYR – Copyright-Anmerkung: Copyright © 1998-2015 Ritlabs, SRL
    LNG – Programmversion in der Sprache, die in The Bat! ausgewählt wird: Version 7.0.0.56
    WITHBITS – Programmversion mit Bitzahl: Version 7.0.0.56 (64-bit)
    0 – Name des Produktes: The Bat!
    1 –The Bat! Version: 7.0.0.56
    2 – Copyright-Anmerkung: Copyright (C) 1998-2015 Ritlabs, SRL
    3 – Dateiversion: 7.0.0.56
    4 – fügt folgende Zeile ein: The Bat! E-Mail Client by Ritlabs, SRL
    5 – fügt die Beschreibung ein: Natural E-Mail System (TM)
    %THEBATVERSION(WITHBITS) Programmversion mit Bitzahl
    %TOTALPAGES Gesamtanzahl der zu druckenden Seiten
    %TRACKINGNUMBER Erzeugt eine 32-Bit Hex-Zufallszahl
    %WINDOWSBUILDNUMBER Windows Build Nummer
    %WINDOWSCSDVERSION Zusätzliche Information zur Windows Version
    %WINDOWSMAJORVERSION Nummer der "Haupt"-Windows-Version von Windows
    %WINDOWSMINORVERSION Nummer der "Unter"-Version von Windows
    %WINDOWSPLATFORMNAME Windows Plattformbezeichnung (z.B. Windows 7, Windows 8, usw.)


    0  

    Adressbuch

    Die Makros AbnnnPPP fügen Information aus dem Adressbuch ein. Der Teil "nnn" bestimmt die Adresse (Absender oder Empfänger) bzw. Daten aus dem Feld "Antwort-An". Der Teil "PPP" steht für Parameter, die aus dem Adressbuch zur Adresse hinzugefügt werden. Hat das Makro einen Parameter, ersetzt das Programm die Daten mit dem angegebenen Text (%AbnnnPPP="Text").

    Werte für den Teil “nnn”:

    FROM Adresse aus dem Feld "Von" der aktuellen Nachricht
    OFROM Adresse aus dem Feld "Von" der Originalnachricht
    OREPLY Adresse aus dem Feld "Antwort-An" der Originalnachricht
    OTO Adresse aus dem Feld "An" der Originalnachricht
    REPLY Adresse aus dem Feld "Antwort-An" der aktuellen Nachricht
    TO Adresse aus dem Feld "An" der aktuellen Nachricht


    Werte für den Teil “PPP”:

    Allgemeine Information
    Name Vollständiger Name
    FirstName Vorname
    LastName Nachname
    MiddleName Mittelname
    Handle Aliasname
    Gender Geschlecht: 0 – keine Angabe, 1 – männlich, 2 - weiblich
    Charset Verwendeter Zeichensatz
    Memo Anmerkung
    NamePrefix Anrede(Herr, Frau)
    NameSuffix Namenszusatz (z.B. Jun.)
    Birthday Geburtsdatum
    Email E-Mail-Adresse
    Information im Abschnitt "Privat"
    Addr Straße
    City Ort
    State Bundesland
    ZIP Postleitzahl
    Country Land
    Phone Telefon
    Fax Fax
    Mobile Mobil
    Page persönliche Homepage
    Information im Abschnitt "Firma"
    Company Firmenbezeichnung
    Job Berufsbezeichnung
    Dept Abteilung
    Office Zentrale
    BusAddr Firmenadresse, Straße
    BusCity Firmenadresse, Ort
    BusState Firmenadresse, Bundesland
    BusZIP Firmenadresse, Postleitzahl
    BusCountry Firmenadresse, Land
    BusPhone Firmenadresse, Telefon
    BusFax Firmenadresse, Fax
    BusPager Firmenadresse, Pager
    BusPage Firmenadresse, Webseite


    0  

    Nachrichtenköpfe

    Makro Beschreibung
    %ADDHEADER(header, Text) Fügt Text in die Kopfzeile ein. Parameter header ist RFC-Name (siehe Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Betrachter | Editor -> Definition Nachrichtenkopf")
    %COMMENT Kommentar aus dem Nachrichtenkopf "Kommentar"
    %COMMENT="Text" Fügt den Kommentar "Text" ins Feld "Kommentar" ein
    %HDRheader Fügt den Text aus der aktiven Kopfzeile ein. Parameter header ist RFC-Name (siehe Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Betrachter | Editor -> Definition Nachrichtenkopf")
    %HDRheader="Text" Fügt den Text in die Kopfzeile hinzu. Parameter header ist RFC-Name (siehe Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Betrachter | Editor -> Definition Nachrichtenkopf")
    %HEADER(header) Fügt den Text aus der aktiven Kopfzeile ein. Parameter header ist RFC-Name (s.Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Betrachter | Editor -> Definition Nachrichtenkopf")
    %HEADERS Kopfdaten aus der Originalnachricht (nach RFC-822)
    %MODIFYONCE(Nachrichtenkopf, Nachrichtenkopf,...) Verwenden Sie dieses Makro, wenn Sie mehrere Vorlagen für die Nachricht benutzen und die Kopfdaten beibehalten möchten. Anmerkung: Dieses Makro muss vor anderen Makros platziert werden
    %MSGID Kennung einer Nachricht (Feld Message-ID aus den Kopfzeilen)
    %OCOMMENT Text aus der Kopfzeile "Kommentar" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OHEADER="Nachrichtenkopf" Fügt den Text aus der Kopfzeile der Originalnachricht ein, der Name der Kopfzeile ist "Nachrichtenkopf". Parameter ist RFC-Name (siehe Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Betrachter | Editor -> Definition Nachrichtenkopf")
    %OMSGID Kennung der Originalnachricht
    %QHEADERS Fügt die Kopfzeilen aus der Originalnachricht als Zitat ein
    %SETHEADER("Nachrichtenkopf", "Text") Ersetzt den Text in der Kopfzeile "Nachrichtenkopf" mit dem "Text"


    0  

    Datum und Zeit

    Mögliche Werte für Makro-Präfixe:

    Ohne Präfix Aktuelles Datum und Zeit
    O Datum und Zeit der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    ORCV Datum und Zeit des Empfangs der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)

    Makro Beschreibung
    %<Präfix>DATE oder %<Präfix>DATE="Text" Fügt das Datum ein (langes Format, durch die Betriebssystemeinstellungen bestimmt). Sie können ein anderes Format mit Parametern festlegen, siehe http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd317787(VS.85).aspx.
    Um das Datum in einer bestimmten Sprache einzufügen, verwenden Sie ID der Sprache als der zweite Parameter. Als der erste Parameter können Sie "L" verwenden, um das Datum im langen Format einzufügen. Zum Beispiel, das Makro %DATE("L", "DE") fügt "Mittwoch, 25. November 2015" ein und das Makro %DATE("dddd dd MMMM yyyyy gg", "DE") - “Mittwoch 25 November 2015 n. Chr.”
    %<Präfix>DATEEN Fügt das Datum im Format "Wochentag, Monat, Jahr" ein (Wochentag und Monat in Englisch)
    %<Präfix>DATESHORT Fügt das Datum ein (kurzes Format, durch die Ländereinstellung definiert)
    %<Präfix>DOW Fügt den Wochentag in die aktuelle Nachricht ein
    %<Präfix>TIME oder %<Präfix>TIME="Text" Fügt die aktuelle Zeit ein (kurzes Format, durch die Betriebssystemeinstellungen bestimmt). Sie können ein anderes Format mit Parametern festlegen
    %<Präfix>TIMELONG Fügt die aktuelle Zeit ein (langes Format, durch die Betriebssystemeinstellungen bestimmt)
    %<Präfix>TIMELONGEN Fügt die aktuelle Zeit im Format "Stunde:Minute:Sekunde AM/PM" ein


    0  

    Sprache
    Das Makro LANGUAGE="ID" setzt die Sprache der Rechtschreibprüfung auf die Sprache mit der entsprechenden Kennung. Es gibt folgende Kennungen:

    AM Englisch (USA)
    BR Englisch (Großbritannien)
    CS Tschechisch
    DA Dänisch
    DU Niederländisch
    FI Finnisch
    FR Französisch
    GE Deutsch
    HU Ungarisch
    IT Italienisch
    NB Norwegisch (Bokmål)
    PB Portugiesisch (Brasilianisch)
    PT Portugiesisch (Iberisch)
    RU Russisch
    SP Spanisch
    SW Schwedisch


    0  

    Nachrichtenformat

    Makro Beschreibung
    %ACCOUNT="Kontonamen" Das aktive Konto wird das Konto mit dem "Kontonamen"
    %ATTACHFILE="Dateipfad" Hängt die Datei an, die per "Dateipfad" angegeben wird
    %ATTACHMENTS Liste angehängter Dateien
    %AttachOriginalFiles=<Maske> Hängt die Anlagen bestimmter Erweiterung der Originalnachricht in automatisch generierten Nachrichten an. Beispiele: %AttachOriginalFiles="*", %AttachOriginalFiles="*.txt,*.pdf".
    %ATTACHVCARD Fügt die persönliche Visitenkarte ein
    %CHARSET="Zeichensatz ID" Setzt den Zeichensatz auf "Zeichensatz ID". Mögliche Zeichensätze finden Sie im Menü "Optionen -> Benutzereinstellungen -> Weitere Einstellungen -> Zeichensätze (XLAT)"
    %FOLDER="Ordnerpfad" Verwenden Sie dieses Makro, um den aktiven Ordner zu bestimmen. Der Ordnerpfad muss wie folgt aussehen: \\Konto\Ordnerpfad oder "Ordnerpfad"
    %LANGUAGE ="Sprach-ID" Ändert die Sprache der Rechtschreibprüfung in die Sprache mit dieser ID. Mögliche IDs finden Sie im Abschnitt Sprache
    %NORCPTCONFIRM oder %NoRRQ Deaktiviert Empfangsbestätigung im Nachrichteneditor
    %NOREADCONFIRM oder %NoRCR Deaktiviert Lesebestätigung im Nachrichteneditor
    %NOSPLIT Deaktiviert automatische Nachrichtenaufteilung
    %OATTACHMENTS Liste der Anlagen aus der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OCHARSET Verwendet den Zeichensatz der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %POSTPONE=”Wert” oder DELAY=”Wert” Stellt zeitversetztes Senden ein. Als Wert verwenden Sie den Zeitpunkt, auf den das Senden verschoben wird. Beispiel: Das Makro %POSTPONE="1d 2h 5m" verschiebt das Senden um 1 Tag, 2 Stunden und 5 Minuten. Mehr über zeitversetztes Senden finden Sie im entsprechenden Abschnitt.
    %PRIORITY="H/N/L" Setzt die Priorität auf H(och), N(ormal) und niedrig (L)
    %RCPTCONFIRM Aktiviert die Option "Empfangsbestätigung"
    %READCONFIRM Aktiviert die Option "Lesebestätigung"
    %SETEDITOR="Nummer" Wählt den Nachrichteneditor. Es stehen folgende Nummern zur Verfügung: 1 – Nur-Text (MicroEd); 2 – Nur-Text (Windows); 3 - HTML und Nur-Text; 4 - Nur HTML
    %SPLIT Teilt die Nachricht gemäß Einstellungen im Menü "Konto -> Eigenschaften -> Dateien und Verzeichnisse"


    0  

    Text und Betreff

    Makro Beschreibung
    %BLANK Erstellt eine leere Nachricht
    %CAPITAL="Text"
    Setzt den ersten Buchstaben jedes Wortes auf Großbuchstaben
    %CAPITALFIRST="Text" oder UCFIRST="Text" Setzt den ersten Buchstaben des Textes auf Großbuchstabe
    %CLEAR Löscht eingegebenen Text (wird in der Schnellvorlage eingesetzt)
    %CLIPBOARD Inhalt aus der Zwischenablage
    %COOKIE Fügt ein Cookie aus der Liste des aktiven Kontos ein (siehe Menü "Konto -> Eigenschaften -> Vorlagen -> Cookies")
    %COOKIE="Dateipfad" Fügt ein Cookie aus der Liste ein, die durch "Dateipfad" festgelegt wird. Dieses Makro kann zwei Parameter enthalten: Der erste Parameter ist der Dateipfad und der zweite Parameter ist der Zeichensatz des Dateiinhaltes.
    %COPY ("Text", start, count) Ermöglicht einen Teil der Zeichen aus "Text" der ab einer bestimmten Position zu extrahieren. Beispiel: Das Makro %COPY("%otext", 1, 100) gibt 100 Zeichen ab dem ersten Zeichen des Originaltextes wieder (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %CURSOR Platziert den Cursor auf die Position des Makros
    %FULLSUBJ oder %FULLSUBJECT Vollständiger Betreff (mit möglichen Zusätzen)
    %INCLUDE="Dateipfad" Fügt den Text aus der Datei ein, die durch "Dateipfad" festgelegt wird. Dieses Makro kann zwei Parameter enthalten: Der erste Parameter ist der Dateipfad und der zweite Parameter ist der Zeichensatz des Dateiinhaltes.
    %ISSIGNATURE Verwenden Sie dieses Makro in Schnellvorlagen, um diese Schnellvorlage als Signatur darzugestellen. Das Makro fügt den Text aus der Schnellvorlage nach der Signaturtrennung ("-- ") ein. Findet das Programm keine Signaturtrennung, wird der Text ans Ende der Nachricht gesetzt
    %LOWER="Text" Setzt alle Buchstaben des Textes auf Kleinbuchstaben
    %MEMO Fügt den Text des Memos hinzu
    %NEWLINE Fügt eine leere Zeile ein. Verwenden Sie das Makro %NEWLINE(n), um mehrere leere Zeilen einzufügen: Der Parameter n stellt die Zeilenanzahl fest
    %NOWRAPJUSTIFY Verwenden Sie dieses Makro zusammen mit dem Makro %WRAPPED="", damit der Text linksbündig erscheint
    %OFULLSUBJ oder %OFULLSUBJECT Vollständiger Betreff mit Zusätzen aus der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %ONELINE oder %SINGLELINE Wenn man dieses Makro in Schnellvorlagen verwendet, erzeugt es den Text in einer einzigen Zeile
    %OSUBJ oder %OSUBJECT Betreff der Originalnachricht ohne Zusätze (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %PUT="Dateipfad" Fügt den Text aus der Datei, die durch "Dateipfad" festgelegt wird, ein. Dieses Makro kann zwei Parameter enthalten: Der erste Parameter ist der Dateipfad und der zweite Parameter ist der Zeichensatz des Dateiinhaltes.
    %QINCLUDE="Name" oder QT="Name" Fügt den Text aus der Schnellvorlage "Name" ein ("Name" ist der Alias der Schnellvorlage)
    %QUOTECLIPBOARD oder %QClipboard Fügt den Text aus der Zwischenablage als Zitat ein
    %QUOTEEMPTYLINES Leere Zeilen werden als Zitat dargestellt
    %QUOTES Text der Originalnachricht als Zitat
    %QUOTES="Text" oder QUOTED("Text") Fügt "Text" als Zitat ein
    %QUOTESTEXT Fügt den Text der Originalnachricht als Zitat ein, hängt dabei vom Nachrichtenformat nicht ab
    %QUOTESTYLE="Ausdruck" Mit diesem Makro können Sie bestimmen, welches Präfix bei dem zitierten Text verwendet wird. Als "Ausdruck" können folgende Werte verwenden:
    • NONE - leeres Präfix
    • I - Initialen des Absendernamens
    • IF - der erste Buchstabe des Vornamens des Absenders
    • N - vollständiger Absendername
    • F - Vorname des Absenders
    • L - Nachname des Absenders
    • =Text - "Text" wird als Präfix verwendet
    %REPLYCOUNTER oder %RECOUNT Fügt den Antwortzähler ein. Kann im Makro %SUBJECT verwendet werden
    %SINGLERE Abschalten des Antwortzählers Re:
    %SUBJ Betreff ohne Zusätze
    %SUBJECT="Betreff" Im Feld "Betreff" wird der eingegebene "Betreff" verwendet
    %TEXT="nn" Fügt die ersten nn Zeilen des Textes der Originalnachricht ein (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %TEXT="nnL" Fügt die ersten nn Zeilen des Textes der Originalnachricht ein (bei Antworten und Weiterleitungen) Beispiel: %TEXT="5L" schließt die ersten fünf Zeilen ein sowie jede Zeile mit URLs (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %TEXT oder %OTEXT Fügt den Text der Originalnachricht ein (nicht als Zitat)
    %TEXTSIZE oder %OTEXTSIZE Textgröße der Originalnachricht in Bytes (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %UPPER="Text" Setzt alle Buchstaben des Textes auf Großbuchstaben
    %WRAPJUSTIFY Verwenden Sie dieses Makro zusammen mit dem Makro %WRAPPED="", damit der Text im Blocksatz erscheint
    %WRAPPED="Text" Fügt den Text gemäß Einstellungen des Editors ein
    %QuoteIgnoreSeparator Zitiert die Signatur – den Text unter Signaturtrennung ("-- "). Verwenden Sie das Makro %QuoteIgnoreSeparator%QUOTES

    0  

    Adressen

    Makro Beschreibung
    %BCC="" Entfernt alle Empfänger aus dem Feld "BCC"
    %BCC="Adresse(n)" Fügt die angegebenen Adressen ins Feld "BCC" ein
    %BCCLIST Empfängerliste aus dem Feld "BCC"
    %CC="" Entfernt alle Empfänger aus dem Feld "CC"
    %CC="Adresse(n)" Fügt die angegebenen Adressen ins Feld "CC" ein
    %CCLIST Empfängerliste aus dem Feld "CC"
    %FOLDERFROMADDR Absenderadresse, die in den Ordnereigenschaften des aktuellen Ordners eingestellt ist
    %FOLDERFROMNAME Absendername, der in den Ordnereigenschaften des aktuellen Ordners eingestellt ist
    %FOLDERORGANISATION oder %FOLDERORGANIZATION Firmen-/Organisationsname, der in den Ordnereigenschaften des aktuellen Ordners eingestellt ist
    %FOLDERREPLYADDR Antwort-An-Adresse, die in den Ordnereigenschaften des aktuellen Ordners eingestellt ist
    %FOLDERREPLYNAME Antwort-An Name, der in den Ordnereigenschaften des aktuellen Ordners eingestellt ist
    %FROM="Adresse" Überschreibt Absenderadresse mit "Adresse"
    %FROMADDR E-Mail-Adresse des Absenders
    %FROMFNAME Vorname des Absenders
    %FROMLNAME Nachname des Absenders
    %FROMNAME Vollständiger Name des Absenders
    %OBCCLIST oder %OBCC Empfängerliste aus dem Feld "BCC" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OCCLIST oder %OCC Empfängerliste aus dem Feld "CC" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OFROMADDR E-Mail-Adresse des Absenders der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OFROMFNAME Vorname des Absenders der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OFROMLNAME Nachname des Absenders der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OFROMNAME Vollständiger Name des Absenders der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OORGANIZATION oder %OORGANISATION Firmen/Organisationsname des Absenders der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OREPLYADDR Antwort-An-Adresse aus der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OREPLYCOUNTER oder %ORECOUNT Antwortzähler der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OREPLYFNAME Vorname aus dem Feld "Antwort-An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OREPLYNAME Vollständiger Name aus dem Feld "Antwort-An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OREPLYLNAME Nachname aus dem Feld "Antwort-An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %ORETURNPATH Rückpfad der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %ORG/ORGANIZATION/ORGANISATION="Organisation" Ersetzt den Firmen-/Organisationsnamen im Feld "Organisation". Den Organisationsnamen kann man im Menü "Konto -> Eigenschaften -> Allgemein" einstellen
    %OTOADDR Die erste Adresse aus dem Feld "An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OTOFNAME Vorname des ersten Adressaten aus dem Feld "An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OTOLIST oder %OTO Empfängerliste aus dem Feld "An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OTOLNAME Nachname des ersten Adressaten aus dem Feld "An" der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %OTONAME Vollständiger Name des ersten Adressaten der Originalnachricht (bei Antworten und Weiterleitungen)
    %REPLYADDR Ihre E-Mail-Adresse im Feld "Antwort-An"
    %REPLYFNAME Ihr Vorname im Feld "Antwort-An"
    %REPLYLNAME Ihr Nachname im Feld "Antwort-An"
    %REPLYNAME Ihr vollständiger Name im Feld "Antwort-An"
    %REPLYTO="Adresse" Fügt "Adresse" ins Feld "Antwort-An" ein
    %RETURNPATH="Adresse" Überschreibt den Rückpfad mit "Adresse"
    %TO="" Entfernt alle Empfänger der Nachricht
    %TO="Adresse(n)" Fügt Adressen ins Feld "An" ein
    %TOADDR Adresse des ersten Empfängers
    %TOFNAME Vorname des ersten Empfängers
    %TOLIST Empfängerliste aus dem Feld "An"
    %TOLNAME Nachname des ersten Empfängers
    %TONAME Vollständiger Name des ersten Empfängers

    0  

    Allgemeine Information

    Makros sind Befehle, die ermöglichen, einen Text automatisch zu generieren, Nachrichtenoptionen festzulegen oder Signaturen in die Nachricht einzufügen. Makros können in den Vorlagen verwendet und im Filtermanager als Parameter verwendet werden. So kann per Filter eine Nachricht in den Ordner mit dem Namen %ODATE="yyyy-mm" (Jahr und Monat der Nachricht) oder %ABFROMNAME (Absendername aus dem Adressbuch) verschoben werden.

    Syntax

    Parameter der Makros können mit einfachen oder mit doppelten Anführungszeichen eingefasst werden. Enthält jedoch der Parametertext bereits Anführungszeichen, sollten zur besseren Unterscheidung unterschiedliche Anführungszeichen verwendet werden. Zum Beispiel: Der Parameter des Makros %MACRO=‘Text "in Anführungszeichen" entfernen‘ entspricht der Zeile Text "in Anführungszeichen" entfernen.

    Folgen Sie diesen Regeln:
    • Verwenden Sie das Zeichen % vor jedem Makro.
    • Einige Makros müssen Parameter enthalten (z.B. %ATTACHFILE="C:\My Files\Bestellung.txt"), andere Makros brauchen keine Parameter. Parameter können andere Makros, Text, Adressen usw. beinhalten.
    • Enthält das Makro mehr als einen Parameter, kann man Klammern verwenden.
    • Es ist nicht nötig, Anführungszeichen in Parametern zu verwenden, die Klammern enthalten oder nur aus einem Wort bestehen.
    • Verwenden Sie das doppelte Zeichen %%, wenn Sie es in den Nachrichtentext einfügen möchten, z.B. 30%% Rabatt.


    0